Läßig - Heizungstechnik

Ihr Meisterbetrieb der Innung in allen Sanitär- und Heizungsfragen

seit 1988

Startseite Zurück

 

Hackschnitzelkessel

 

Die bequemste Art Holz zu heizen-

 Hackgutheizanlagen

 
Die neu Generation der Heiztechnik - die T-Serie
Die neu entwickelten Heizkessel der T-Serie zeichnen sich besonders durch die Kombination von hoher Heizleistung und einfacher Wartung der Anlage aus:
  • Höchste Wirkungsgrade durch Wärmetauscher mit 4 stehenden Rohrreihen.
  • Kurze Heizzeiten durch schnelle Wärmeübertragung der Stahlwärmetauscher.
  • Patentiertes Brennersystem sorgt für optimale Verbrennung.
  • Doppel- Drehrost- Aschenaustragung
  • Hartmetallbeschichtete Stockerschnecke - beidseitig kugelgelagert
  • Umweltfreundlich - Verbrennungstemperaturen über 1000°C sorgen für rückstandslose Verbrennung.
  • Vollautomatische Reinigung von Brenner und Wärmetauscher, dadurch kein Verschlacken der Anlage. Die Verbrennungsasche wird automatisch komprimiert und in die Aschenlade befördert.


Wärmetauscherreinigung

Höchste Betriebssicherheit durch Unterdruck im Heizkessel
Die Verbrennungsluft wird über einen Saugzugventilator gesteuert. Dadurch herrscht in der gesamten Heizanlage Unterdruck. Durch den dauernden Gasstrom in Richtung Kamin werden Verpuffungen und Rückbrand verhindert.

(1) Kessel
(2) Display
(3) Nachverbrennung
(4) optische Brennraumüberwachung
(5) SCI- Formsteine
(6) patentierter Drehrostbrenner
(7) Stockerschnecke
(8) Gegenlager
(9) Antrieb Förderschnecke
(10) Federspeicher
(11) Rückbrandklappe
(12) Antrieb Stockerschnecke
(13) Förderschnecke
(14) Getriebe für Raumaustragung
(15) Federpacket

Drehrostanlage mit 4 stehenden Rohrreihen
Es wird sowohl der Drehrostbrenner als auch der Wärmetauscher über eine speziell entwickelte Mechanik gereinigt.

Gegenüber herkömmlichen Heizkesseln ist keine händische Reinigung mehr nötig. Reinigungsintervalle sind je na Hackgutqualität bequem über die Steuerung einstellbar dadurch wird ein Leistungsabfall durch Verschlackung verhindert.

Die Asche fällt durch die Doppel- Drehrost- Aschenaustragung direkt in einen Behälter und kann bequem entleert werden. Das patentierte Brennersystem ermöglicht optimale Werte bei Verbrennung und Wirkungsgrad.
 
(1) Kessel
(5) SCI- Formsteine
(16) Wärmetauscherreinigung
(17) Lambdasondenregelung
(18) Saugzuggebläse
(19) Putzmotor
(20) Reinigungsmechanik
(21) Flugaschebehälter
(22) Aschenbehälter

Durchdachte Fördertechnik -  Raumaustragung
Hier erkennt man auf Anhieb die positiven Unterschiede zu herkömmlichen Fördersystemen. Alle Getriebe sind wartungsfrei - keine Kettenantriebe. Die Getriebe werden mit einer Drehmomentstütze ausgestattet und direkt auf die Schneckenwelle montiert, dadurch kein Verschleiß und Kraftverlust.
Schneckenkanal nur halb befüllt, dadurch Schneckenlängen bis 15 m mit Standardgetriebe möglich !

Denn nicht rohe Kraft entscheidet, sondern durchdachte Fördertechnik!
Das spart Geld und Ärger!

Drehrostanlage mit 2 stehenden Rohrreihen
Ausstattung wie mit 2 Rohrreihen, jedoch:
  • Wärmetauscher mit 2 stehenden Rohrreihen
  • Vollautomatische Reinigung
    Verbrennungsasche wird vollautomatisch komprimiert
    in die Aschenlade befördert
  • Optische Brennraumüberwachung
Schlüsselanlage mit 2 stehenden Rohrreihen
Ausstattung wie mit 4 Rohrreihen, jedoch:
  • Wärmetauscher mit 2 stehenden Rohrreihen
  • Manuelle Reinigung, Verbrennungsasche wird über
    die Brennerschüssel in die Aschenlade befördert
  • Mechanische Glutbettüberwachung

Manuelle Wärmetauscherreinigung
Der Wärmetauscher ist bequem von außen zu reinigen.

 


 

 

Fröling Turbomatic

Das Beste ist bei uns Standard

Als DER Spezialist für den Brennstoff Holz zählt Fröling zu den führenden Unternehmen weltweit. Was anderswo noch viele Jahresringe brauchen wird, ist hier schon der höchste technische Standard: einzigartige Innovationen, die die Entwicklung moderner Holzheiztechnik entscheidend beschleunigt haben.

Vollautomatisch

Von der Zubringung über die Zündung, die Reinigung des Kessels, den kontrollierten Kaminzug bis hin zur Entaschung. Alles funktioniert mit der Turbomatic vollautomatisch durch sparsame Antriebe und Elektronik gesteuert. Das heißt, sparsam und komfortabel Heizen und das mit gutem Umweltgewissen.


Allesfresser

Egal ob Hackgut, Späne oder Pellets, die neue Turbomatic stellt sich auch jeden Brennstoff ganz automatisch ein. Selbst manueller Scheitholzbetrieb ist ohne große Umstellungen möglich.

Robust

Die Turbomatic ist bei allem High-Tech sehr einfach und servicefreundlich aufgebaut und daher schnell montierbar. Alle Teile sind mit wenigen Handgriffen zu warten. So sparen Sie nicht nur beim Heizen sondern auch bei der Montage und beim Service. Zusätzlich wurden alle Komponenten der Hackgutförderung großzügig dimensioniert, damit auch größere Stücke problemlos verfeuert werden können.

Sicher

Die Erfahrung aus 30 Jahren Holzheizen hat zu einer voll ausgereiften Sicherheitstechnik geführt. Die solide Bauweise und technische Details lassen Störungen im Regelfall erst gar nicht auftreten. Das Saugzuggebläse sorgt nicht nur dafür, dass die Turbomatic vom Start weg zieht, sondern garantiert auch, dass die Rauchgase den richtigen Weg in den Kamin finden. Zusammen mit der permanenten Unterdrucküberwachung im Feuerraum, der geprüften Rückbrandklappe und Temperaturüberwachung im Lagerraum, sorgt dies für höchstmögliche Betriebssicherheit.

Ausbaufähig


Ob Radiatoren, Fußboden- oder Wandheizung, Brauchwasserspeicher, Pufferspeicher, getrennte Heizkreise oder der Kombination mit anderen Systemen, mit der Turbomatic ist alles möglich. Das modulare Regelkonzept kann auch nachträglich jederzeit erweitert werden. Alles ist perfekt aufeinander abgestimmt und auf maximalen Komfort und sparsamen Energieverbrauch hin optimiert.

Weitere Informationen sowie Einbaubeispiele finden Sie in den bei uns erhältlichen Planungsunterlagen zur Fröling Turbomatic. Jahrelange Erfahrungen unserer Ingenieure sind darin eingearbeitet und gehen Ihnen Auskunft, beginnend mit logistischen Themen wie Brennstofflagerung und enden mit dem jeweils optimal passenden, hydraulischen Anlagenbild.

Beispielschema Fröling Turbomatic